Friedhof - Trauerfallbegleitung Dr. Gesine Palmer

Selbst wenn er sich lange angekündigt hat, trifft uns der Tod eines lieben Menschen wohl immer überraschend. Wir kennen uns in unseren Reaktionen oft selbst nicht wieder, es gibt so viele Ausdrucksformen der Trauer – bald sind wir ganz stumpf, bald zerfließen wir im Schmerz, und manchmal verfallen wir auch vor Anspannung in ein unmotiviert erscheinendes Lachen. So jedenfalls kenne ich das. So habe ich es selbst erlebt und an anderen beobachtet.

Foto Geige und Lilie - Trauerfallbegleitung Dr. Gesine Palmer

In dieser Ausnahmesituation der Trauer suchen wir einen Halt, aber bitte nicht zu viel davon. Eine Beisetzung soll helfen, wirklich Abschied zu nehmen. Sie gibt dem einsamen ersten Schreck und Schmerz eine Form. So leitet sie über in eine Zeit der langsamen Ablösung. Darum haben Sie an sie hohe Ansprüche. Ihre Ansprüche sind berechtigt. Seit 2007 arbeite ich mit vielen Bestattern, Musikern und anderen DienstleisterInnen in und um Berlin zusammen, um diese Situation für Sie so gut wie möglich zu gestalten. Ich höre Ihnen im Vorgespräch sehr gut zu. Nach wie vor ist dann jede einzelne Rede eigens angefertigt. Und für die eingespielten Abläufe auf den Friedhöfen gilt: Unsere Erfahrungen helfen uns, Ihre ganz besondere Geschichte angemessen zu würdigen.

Angebote

Als Religionsphilosophin biete ich den Trauernden:

  • Aufmerksames, warmherziges und vorurteilsfreies Eingehen auf jede Lebensgeschichte
  • Auf Wunsch Gespräche mit Sterbenden, die ihre Trauerfeier vorab selbst bestimmen möchten
  • Trauerreden für unterschiedliche Ansprüche
  • Beratung der Angehörigen bei der Gestaltung der Feier
  • Erfahrung mit interreligiöser und interkonfessioneller Problematik
  • Auf Wunsch stützende Nachgespräche

Ich stehe Ihnen für ein erstes Gespräch zur Verfügung.

Auf einer interreligiösen Tagung an der Katholischen Akademie im November 2021 spreche ich über religiöse und allgemeine Aspekte der säkularen Trauerfeier.

In einem Interview mit Sabina Matthay vom RBB gebe ich 2020 allgemein Auskunft über meine Arbeitsweise.

Dr. Gesine Palmer
Steinmetzstr. 31
10783 Berlin
Tel.: 030 / 23 62 04 92
E-Mail: trauerbegleitung@gesine-palmer.de

Sie finden hier eine Rede zu einer besonders schwierigen Trauerfeier, und unter Beispiele/ Hörprobe weiteres Material. Auf den übrigen Seiten können Sie etwas zu meinem Werdegang und meinen sonstigen Tätigkeiten erfahren.

Ich bin seit 2016 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft freier Sprecher (AFSB).

Seit 2018 bin ich ferner Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Trauerfeier e.V. , seit November 2020 auch als Beisitzerin im Vorstand. Über den sehr anregenden Austausch mit Redner*innen aus dem Bundesgebiet freue ich mich ganz besonders.

Kooperationen und Mitgliedschaften:

Im Verbund mit den anderen Berliner Redner*innen arbeite ich mit allen dort anfragenden Bestattungsunternehmen und Privatpersonen zusammen. Bevor ich Mitglied der AFSB wurde, habe ich bereits über Jahre mit alteingesessenen Berliner Firmen wie Otto Berg, Bruweleit, Engel, Grieneisen, Greve,   und anderen regelmäßig gedeihlich zusammengearbeitet (Reihenfolge alphabetisch, wer sich hier verlinken lassen möchte und trotz guter Zusammenarbeit übersehen wurde, ist herzlich eingeladen, sich zu melden). Durch die AFSB sind etliche dazugekommen, Dannert, Fliegener, Gierach, Hafemeister, Heimkehr, Makosch, C. Peter, W. Peter, Ruda, Woite und weitere. Neben der Arbeit mit Betrieben in Berlin steht die mit einigen Brandenburger Unternehmen. (Eine Liste der Bestatter finden Sie zum Beispiel auf der Seite der Bestatter-Innung.) In den letzten Jahren haben sich in Berlin neue Firmen mit teils sehr modernen Auffassungen von Trauerfeiergestaltung vorgestellt, und ich kann auch hier auf sehr gute gemeinsame Erfahrungen mit Januar Bestattungen, Asta und Helena und anderen zurückblicken.

Zum Kennenlernen: Meine offene Sprechstunde kann zur Zeit wegen der Corona-Beschränkungen nur sehr eingeschfänkt stattfinden. Sie können aber jederzeit Zoom-Gespräche mit mir vereinbaren.

Ein Gedicht, das mir für manche Anlässe besonders gut gefällt und sich auch zum gemeinsamen Sprechen eignet, stammt aus dem Barock:

Betrachtung der Zeit (von Andreas Gryphius): https://gesine-palmer.de/wp-content/uploads/2018/05/Film-am-02.05.18-um-21.47.mov

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken